Der Wilde Lump

(Melodie & Originaltext: Trad., Arrangement: MinnePack, dt. Text: MinnePack)

Ein Wanderer war ich schon immer, glaubt mir
Versoff all mein Geld mit Wein, Met, Schnaps & Bier
Doch jetzt kehr ich heim zu meines Vaters Gold
Denn ein Leben in Armut hab' ich nie gewollt

Ich sag nein, nie wieder- niemals wieder – nie mehr –
will ich ein wilder Lump sein --- nein, niemals, nie mehr!

In einer Taverne, in der oft ich bin
Sagte ich zu der Wirtin „mein Geld, das ist hin“
Ich fragte sie ob ich denn anschreiben darf
„Verschwinde, Du Lump, Du!“ erwidert‘ sie scharf

Refrain

Ich zeigt‘ ihr drei Goldstück, die leuchteten hell,
die Laune der Wirtin sich besserte schnell

„Ich bring Dir den besten und edelsten Wein,
Meine Worte von vorhin sollten Spaß nur sein

Refrain

Wir zechten und lachten die ganze Nacht lang
Und leerten die Krüge zu Wein und Gesang
Ja, Runde für Runde lud ich alle ein
Im Morgengraun wankte ich pleite dann heim

Refrain

Ich beichtet‘ den Eltern was ich hatt‘ getan
Und bat um Verzeihung für all meinen Wahn
Dann als mir vergeben ward wie oft zuvor
Das gleiche wie immer ich treu ihnen schwor

Refrain