Anton von Schwaneck

Anton ist unser Ritter in weiß-blauer Einhornrüstung. Die holden Mägde liegen ihm stets zu Füén und folgen ihm auch über die sieben Meere - quasi eine Art mittelalterliche Variante der Sirenen aus der griechischen Mythologie. Außerdem ist er der Mann für den tiefgründigen Humor: Während des Lachens erst fällt einem auf, dass man nicht selten selbst gemeint ist.

Er nutzt den Raum, den Iwan ihm mit seinem zu leise empfundenen Getrommel lässt, um auch mit dem ein oder anderen Schlag von sich hören zu machen. Und wenn er nicht zu sehr mit Trommeln beschäftigt ist, dann steht er dem MinnePack auch gerne mit seinem Gesang zur Verfügung.

Flicken ist der eigentliche Kopf der Truppe, Ansprechpartner für Veranstalter und der, den man mit allen wichtigen und unwichtigen Themen löchert.

Finn ist zudem die Art von Sänger, die auch manchmal Strophen gekonnt zweimal singt oder einfach gleich komplett herunternuschelt, damit das werte Publikum nicht merkt, dass der Text gerade wo ganz anders ist.

Isea ist die guten Fee und der Ruhepol der Band. Sie sorgt sich imme rum das leibliche Wohl bzw. dass ausreichend Hüftgold vorhanden ist. Dabei schafft sie es immer wieder, selbst den manchmal übellaunigen Mitmusikern ein Lächeln abzuringen.

Isea ist Ausgeglichenheit so wichtig, dass sie sich mit der Harfe ein Instrument erwählt hat, das von ganz tief bis ganz hoch reicht. Und um einen Ausgleich zu ihrem glockenklaren Sopran zu schaffen, hat sie sich für die tiefen Sphären des E-Basses entschieden.

Ivy ist der tasmansische Teufel der Band: War sie eben noch hier, ist sie im nächsten Augenblick irgendwo ganz anders.

Sie ist unser quirliges Funkenmariechen, die stets mit ihrer großen Flötenfamilie die Bühnen entert. Mindestens ebenso groß ist aber auch ihre rheinische Klappe, mit der sie Flicken immer wieder bei Ansagen ins Wort fällt und ihn so manchmal sprach- oder textlos zurücklässt.

Die Stimme, die aus dieser "Klappe" kommt, sorgt aber regelmäßig (wie z.B. bei der "Pestballade") für unglaubliche Gänsehaut-Momente.

Iwan, das Schutzschild der Band, sieht alles und hört alles - echt jetzt! Allzeit bereit, die holden Maiden der Band mit seinem Leben und seiner Ehre zu verteidigen. Mit seinem Streitross kann ihn niemand stoppen. Hierbei bahnt er sich unbeirrbar den direkten Weg zu seinem Ziel. Diplomatische Umwege sind ihm hierbei völlig fremd.

Eigentlich wollte er ja nur einmalig bei aushelfen, weil er seiner Zeit noch in einer anderen Band getrommelt hatte, schlug aber dann doch sein Lager dauerhaft bei MinnePack auf. Seither gibt er die Schlagzahl vor und sorgt sich ein um das andere Mal, dass man ihn nicht hört.

Vila gehört neben Flicken und Schwaneck zu den verbliebenen Gründungsmitgliedern von MinnePack.

Man darf sich durch ihr bezauberndes und elfenhanftes Aussehen nicht darüber täuschen lassen, das sihr großes Herz auch ein bisschen "schwarzes Blut" pumpt: Denn neben ihrer Vorliebe für Gothic und Metal überrascht sie ihre Bandmitglieder regelmäßig mit ihrem frechen und spitzohrigen, äh, züngigen Sarkasmus.

Auf der Bühne, da überlässt Vila das Reden den anderen (wenn nicht wieder der Text futsch ist) und bringt lieber ihre Geige zum Singen.