(Musik & Text: MinnePack)

 

Im Wald des Nachts, im tiefen Wald, ja, dort kannst Du sie finden,
musst jeden Zweifel, alle Furcht und Ängste überwinden.
Hinter Dir, nein, neben Dir und auch da vorne Schritte!
Da dämmert's Dir, schon lang bist Du gefang'n in ihrer Mitte.
Glückselig schweift Dein Blick umher, trifft magische Gestalten.
Elfen, Kobolde und Feen lassen ihre Zauber walten.
Wie von Geisterhand gespielt erklingt Musik in Deinen Ohren,
und ohne es zu wissen, bist Du bereits verloren.

Und Du tanzt und Du tanzt, lässt im Kreise Dich dreh'n.
Und Du singst und Du singst die Lieder der Feen.
Dass Sterblicher Du hier nicht hingehörst,
kommt Dich am Ende noch teuer zu steh
'n!

Ein zauberhaftes Mädchen nimmt beim Tanz Dich an die Hand.
Du bist von so viel Schönheit und Anmut gebannt.
Dein Herz rast wie wild, schlägt im Rhythmus der Nacht.
Wie blind doch die Lust Dich schon hat gemacht!

Und Du tanzt und Du tanzt, ...

Welch Freude, an dem süßen Wein genüsslich zu nippen,
und zärtlich küsst die Fee Du auf die blutroten Lippen.
Besiegelt ist durch diese Tat Dein Schicksal sogleich:
100 Jahr' gefangen bist Du nun im Feenreich!

Und Du tanzt und Du tanzt, ...